Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Umbau des Verkehrsknotenpunktes B 420 / L 124 „Fürther Straße / Saarbrücker Straße“

ab Montag, 13.11.17 - Baustellen-Verkehrsführung beachten!

Staugefahr [go]

Der Abgang der B 420 in Richtung Fürth wird nun vollgesperrt. Die Einmündung „Fürther Straße“ / „Hohlstraße“ ist nicht von der Sperrung betroffen, d. h. die „Marienhausklinik“ kann aus Richtung Fürth über die B 420 angefahren werden.

Skizze Baustellen Verkehrsführung - Umleitung

Die Fahrtbeziehung „Ottweiler Stadtmitte – Wiebelskirchen“ und gegenläufig wird als halbseitige Verkehrsführung mittels 2-Phasen-Ampel + Fußgängerquerung eingerichtet.

Die Umleitung für den vollgesperrten Abgang in Richtung Fürth erfolgt über die L 124 nach Wiebelskirchen und die L 121 über Hangard und Fürth zurück zur B 420, sowie in umgekehrte Richtung.

 

Für die Anfahrt der „Marienhausklinik“ aus Richtung Ottweiler Stadtmitte bzw. aus Wiebelskirchen wird eine Umleitung über die B 41, die Kommunalstraßen „Heerstraße“ und „Am Wingertsbach“, sowie die „Fürther Straße“ eingerichtet.

Gründe für die Änderung der Verkehrsführung sind beengte Verhältnisse, vor allem bei ein- und abbiegenden Schwerlastfahrzeugen, sowie ein hohes Rückstaurisiko in Richtung Kreuzung B 41 / B 420 durch eine 3-Phasen-Ampel.

Bei der Baumaßnahme wird die Eckausrundung des rechten Fahrbahnrandes der Fahrtbeziehung „Fürth – Stadtmitte Ottweiler“ verbreitert und verbessert. Im Zuge dieser Arbeiten wird auch der parallel verlaufende Gehweg erneuert sowie die Fahrbahn der Einmündung erneuert. Die Baustelle wird, vorbehaltlich geeigneter Witterung, bis zum Montag, den 04.12.17 andauern.

Der LfS rechnet während der Bauzeit mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird empfohlen absehbare Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und etwas mehr Fahrzeit einzuplanen oder nach Möglichkeit den betroffenen Streckenabschnitt zu meiden und Ausweichrouten zu nutzen.