Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Landesakademie für musische kulturelle Bildung


Zentrum für musisch-kulturelle Arbeit

Landesakademie

1982 wurde die Idee geboren, endlich auch im Saarland ein Zentrum für musisch-kulturelle Arbeit zu schaffen. Bis dahin hatten Amateurmusiker und Laienspieler - anders als in anderen Bundesländern - kein Haus in dem sie ihre Aktivitäten ungestört planen und durchführen konnten. 1985 wurde dann der Verein "Landesakademie für musisch-kulturelle Bildung" aus der Taufe gehoben.

Durch den Anbau der "Ellipse" im Jahre 2002 hat die Landesakademie für Jugendliche und Erwachsene im Bereich musisch-kultureller Aus- und Fortbildung nun auch räumlich viel zu bieten. Musiker, Sänger und Amateurtheaterspieler treffen sich hier, um an Lehrgängen, Kursen, Wochenendseminaren oder sonstigen Veranstaltungen, an Begegnungen und am Erfahrungsaustausch teilzunehmen.

Die Landesakademie bietet 50 Personen in Einzel- und Doppelzimmern Übernachtungsmöglichkeiten. Für Jugendveranstaltungen läßt sich die Kapazität auf 69 Übernachtungsplätze erweitern. Als Instrumentarium der Akademie stehen Flügel, Klavier, Orgel usw. zur Verfügung. Dasselbe gilt für die audiovisuellen Medien (z.B. Videokamera, und -geräte, Overheadprojektoren, CD-Player und Tapedecks). Zum sportlichen Ausgleich gibt es im Haus einen Fitneßraum u.a. mit Tischtennismöglichkeit und ganz in der Nähe liegen Freibad, Sport- und Tennisplätze sowie eine Minigolfanlage.

Landesakademie für musisch kulturelle Bildung