Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Das Amt für Bürgerangelegenheiten informiert: Mehr Ordnung und Sicherheit in der Innenstadt

Seit nun vier Wochen ist die Durchfahrt durch die Sammetgasse von Samstagnachmittag bis Montagmorgen für den Fahrzeugverkehr durch Poller gesperrt. Bereits seit dem Frühjahr ist der Rathausplatz mittwochs, samstags und sonntags für den Verkehr gesperrt. Dies Maßnahmen dienen der Ordnung und der Sicherheit der Verkehrsteilnehmer, nicht zuletzt der Fußgänger.

Die Auswertung der Verkehrsüberwachung hat ergeben, dass am ersten Wochenende der Sperrung der Sammetgasse durch Poller samstags 85 Fahrzeuge und sonntags 92 Fahrzeuge auf den Rathausplatz gefahren sind. Am darauffolgenden Mittwoch waren es 197 Fahrzeuge. All diese Verkehrsteilnehmer haben sich verkehrswidrig verhalten, da sie entgegen Verkehrszeichen 250 (Verbot für Fahrzeuge aller Art) auf den Rathausplatz eingefahren sind.

Wer in einen Verkehrsbereich mit Pkw einfährt, für den die Durchfahrt verboten war, muss mit einem Bußgeld in Höhe von 20,- € rechnen. Wer in einem Verkehrsbereich parkt, für den die Durchfahrt verboten war, muss mit einem Bußgeld von mindestens 30,- € rechnen. Um unnötige Kosten zu vermeiden möchten wir hier nochmals in schriftlicher Form auf Folgendes hinwiesen: Das Befahren des Rathausplatzes ist mittwochs, samstags und sonntags zwischen 6 und 24 Uhr VERBOTEN. Ausgenommen von dieser Regelung sind NUR Markthändler. Auch Anlieferverkehr ist in diesem Zeitraum UNZULÄSSIG. Wenn man die Sackgassenbeschilderung in der Schlossstraße und in der Straße „Im alten Weiher“ beachtet, ist auch ein Drehen auf dem Rathausplatz nicht notwendig. Sowohl die Anwohner, als auch die Gäste und Besucher der Altstadt werden es Ihnen danken.