Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

ab 13. Juli mit weiteren Änderungen

  [go]

Die Verordnung zur Änderung infektionsschutzrechtlicher Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wurde im Amtsblatt vom 11.7.2020 veröffentlicht.

Die saarländische Landesregierung hat die drei bestehenden Corona-Verordnungen fortgeschrieben und für den 13. Juli 2020 neu beschlossen. Sie sind bis zum 26. Juli 2020 (Ausnahme Veranstaltungen bis 31. August 2020) bzw. 14. August 2020 (Schulbetrieb) gültig.

Die Änderungen der Verordnung wurden lesefreundlicher durch die Stadtverwaltung eingearbeitet und hiermit bereitgestellt.

 

 

Quarantäneverordnung für Einreisende  - gültig ab 13.07.2020

Falls Sie ein aus dem Ausland rückreisender oder einreisender Bürger sind und Sie die nachfolgende Verordnung betrifft, wenden Sie sich bitte unverzüglich an das Ordnungsamt der Stadt Ottweiler, Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. , Tel. 06824 300812.

 

 

 

 

Die saarländische Landesregierung hat die drei bestehenden Corona-Verordnungen fortgeschrieben
und für den 13. Juli 2020 neu beschlossen und umfassen folgende wesentliche Änderungen:
Änderungen der Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (VO-CP):

  • Regelungen zu Kontaktnachverfolgungslisten sowie Hygienekonzepte
  • Veranstaltungen je Tag und Ort:
  • + in geschlossenen Räumen mit bis zu 250 Personen (bislang 150)
  • ab 27.07.2020 mit bis zu 350 Personen
  • ab 10.08.2020 mit bis zu 450 Personen
  • ab 24.08.2020 mit bis zu 500 Personen
  • + unter freiem Himmel mit bis zu 500 (bislang 350) Personen erlaubt
  • ab 27.07.2020 mit bis zu 700 Personen
  • ab 10.08.2020 mit bis zu 900 Personen
  • ab 24.08.2020 mit bis zu 1000 Personen
  • Veranstaltungen über 20 Personen sind dem Ordnungsamt anzumelden
  • Begrenzte Anzahl an Zuschauern beim Sportbetrieb wie bei Veranstaltungen (250/500)erlaubt. Bestattungen ebenso.
  • Hygienekonzepte sind unter www.corona.saarland.de verfügbar
  • In Geschäften sind unverändert eine Person je fünf Quadratmetern gestattet – vier Personen dürfen unter Einhaltung des Mindestabstands unabhängig von der Gesamtfläche immer anwesend sein
  • Kurs-, Trainings- und Sportbetrieb sowie der Betrieb von Tanzschulen mit bis zu 25 (bislang 20) Personen
  • sportlicher Kontakt mit bis zu 25 (bislang 10) Personen ist jetzt erlaubt
  • Die Beschäftigung und Betreuung in Einrichtungen für Menschen mit Behinderung ist gestattet
  • Besuchsregelungen für Pflegeheime und Krankenhäuser werden gelockert
  • Verboten bleiben der Betrieb von Clubs, Diskotheken, und Swingerclubs sowie die Ausübung von Prostitution sowie Ansammlungen größer 10 Personen.

Die Verordnung zum stufenweisen Wiedereinstieg in den schulischen Präsenzbetrieb und den Betrieb
sonstiger Bildungseinrichtungen sowie Kindertageseinrichtungen vom 02.05.2020 wurde in §8
ergänzt und erweitert die Regelungen der Außerschulischen Bildungsveranstaltungen auch auf die
außerschulische Bildungs- und Seminararbeit.

Die Verordnung zu Quarantänemaßnahmen für Ein- und Rückreise ist inhaltlich unverändert und
wurde bis 26. Juli 2020 verlängert.

Das Original des heute verkündeten Amtsblatt des Saarlandes finden Sie hier:

http://www.amtsblatt.saarland.de/jportal/portal/page/fpverksl.psml

Ihr Bürgermeister

Holger Schäfer