Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Verordnungen zur Bekämpfung der Corona-Pandemie

CORONA - Update 11.06.2021   -   gültig ab 11. Juni

Saarland-Modell [go]

Die saarländische Landesregierung hat am 10. Juni 2021 die beiden Verordnungen zur Bekämpfung der CORONA Pandemie fortgeschrieben und im Amtsblatt Nr. 48 verkündet. Die Änderungen treten am Freitag, den 11. Juni in und am 24. Juni 2021 außer Kraft.

Mit gleichem Amtsblatt wurde die geänderte „Verordnung zu Hygienerahmenkonzepten auf der Grundlage der Verordnung zur Bekämpfung der CORONA-Pandemie verkündet. Die darin vollzogenen Änderungen sind hier im Detail nicht dargestellt.

 

 

Die Amtsblätter findet man hier: www.amtsblatt.saarland.de

 


 

Die Verordnung zur Bekämpfung der Corona-Pandemie (VO-CP) enthält im Wesentlichen folgende Änderungen:

 

  • private Zusammenkünfte im öffentlichen Raum, in privat genutzten Räumen und auf privat genutzten Grundstücken werden auf 10 Personen (bislang 5), egal aus welchem Haushalt, festgelegt.
  • Veranstaltungen im Außenbereich bis 250 Personen, im Innenbereich bis 100 gleichzeitig anwesend. Mit negativem Testnachweis und Kontaktnachverfolgbarkeit.
  • Veranstaltungen ab 20 Personen sind der Ortspolizeibehörde anzumelden.
  • Ausgenommen sind Veranstaltungen/Zusammenkünfte, ausgehend von einer Bezugsperson mit dem familiären Bezugskreis und einem weiteren Haushalt.
  • Die Gesamtzahl der gleichzeitig anwesenden Kundinnen und Kunden wird auf eine Person je 5 Quadratmeter (bislang 15m²) festgelegt. 4 Kundinnen/Kunden sind immer zulässig.
  • Keine Terminvereinbarung in der Gastronomie mehr.
  • Keine Testpflicht mehr im gastronomischen Außenbereich.
  • Körpernahe Dienstleistungen; Testpflicht nur noch, wenn nicht dauerhaft eine Maske getragen wird.
  • Zuschauer beim Sport sind erlaubt. Anzahl entspricht der Veranstaltungsregeln im Innen- bzw. Außenbereich (100/250).
  • Museen, Galerien, Gedenkstätten können ohne Terminvereinbarung und ohne Test besucht werden.
  • Geöffnet werden Freizeitparks, Messen und Fitnessstudios.
  • Schwimm-/Spaßbäder werden geöffnet - Negativer Test!
  • Saunen, Thermen werden zu 50 % geöffnet - Negativer Test!
  • geeignete kontaktfreie Angebote zur kulturellen Betätigung in Gruppen sind auch im Innenbereich - mit Testpflicht (ausgenommen Minderjährige) - gestattet.
  •  Hochschulbetrieb ist wieder gestattet. Präsenzunterricht mit negativem Test!

 

 


 

 

 

 

Die Verordnung zum Schulbetrieb und zum Betrieb sonstiger Bildungseinrichtungen sowie zum Betrieb von Kindertageseinrichtungen während der Corona-Pandemie (VO-Schule) beinhaltet im Wesentlichen folgende Änderungen:

  • Im Sportunterricht entfällt ab dem 14. Juni 2021 die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen Schutzes.
  • Keine Maskenpflicht mehr auf dem Schulgelände/Schulhof, wenn Mindestabstand eingehalten wird.
  • Beim künstlerischen Unterricht werden Minderjährige von der Testpflicht ausgenommen.

 

 

 

 


 

 

Diese Zusammenfassungen erheben selbstverständlich keinen Anspruch auf Vollständigkeit und Vollzähligkeit. Genauere Informationen erhalten sie in den Verordnungen oder den überarbeiteten lesefreundlicheren Versionen im Änderungsdienst, die hier bereitgestellt werden.

 

Mit freundlichen Grüßen,

 

Holger Schäfer

 

Bürgermeister