Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Hygieneregeln für Restaurants und Hotels

  [go]

 

Am Montag hat das Wirtschaftsministerium Hygieneregeln vorgestellt, unter denen die Gastronomie ab dem 18. Mai wieder öffnen darf:

 

Der DEHOGA hat ergänzend zusammengestellt:

 

Die Betriebe müssen unter anderem den Mindestabstand gewährleisten. Gäste sollen abseits ihres Tisches eine Maske tragen, ebenso Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt.

Weitere Regelungen im Überblick:

  • Es gilt Sitzplatzpflicht (keine Stehplätze), Thekenverbot und Bedienpflicht (Bedienung nur am Tisch, keine Buffets.) Ausnahmen gelten für die Abgabe mitnahmefähiger Speisen, beispielsweise an Kiosken, in Kantinen oder Selbstbedienungsrestaurants.
  • Regelmäßiges Lüften.
  • Es gelten die allgemeinen Kontaktbeschränkungen für den privaten Bereich, sowohl für den gesamten Beherbergungsbetrieb als auch für die Tischgesellschaft im Restaurant.
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in der Umsetzung der Schutzmaßnahmen zu unterweisen. Hinweisschilder am Eingang weisen die Gäste auf die wichtigsten Regeln hin.
  • Kontaktloses Bezahlen wird empfohlen. Alternativ sind Vorkehrungen für den Bezahlvorgang zu treffen, wie beispielsweise eine Geldablage.
  • Desinfektion nach jedem Gast und nach jedem Abräumvorgang. Benutztes Geschirr ist mit Seifenlauge und mit einer Mindesttemperatur von 60 Grad Celsius zu spülen.
  • Bei Verdacht auf Infektionen oder einschlägigen Symptomen dürfen Beschäftigte nicht zur Arbeit und Gäste nicht in den Betrieb.
  • Händedesinfektionsmittel muss im Eingangsbereich frei zugänglich zur Verfügung stehen, wie auch in den Sanitäranlagen.
  • Warteschlangen sind unbedingt zu vermeiden.
  • Insbesondere gemeinschaftlich genutzte Sanitärräume in Beherbergungsbetrieben, auf Wohnmobilstell- und Campingplätzen sind engmaschig zu reinigen.