Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

Wo gibt's was?

 

[hof]

 

Wo gibt's was? Das ist ein von Alexandra Blatt und ihrem Team mit viel Engagement entwickeltes Projekt, das ein ausgesuchtes Angebot für die Ottweiler Kundinnen und Kunden und für die lokale Wirtschaft darstellt. Cool ist die Nutzung der crossmedialen Strategie – die Verbindung von Printmedien und Web und nicht zuletzt die begleitende Aktualisierung durch facebook.

Mehr Infos? Hier!

 

 

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. DruckenE-Mail

 

 

Gretas Modezimmer an einem neuen Standort

[hof]

„Wie Sie wissen, so ist Handel immer im Wandel“, das erklärte Margarete Singer dem Ottweiler Bürgermeister Holger Schäfer und Armin Bettinger, dem 1. Vorsitzenden des Gewerbevereins, und deshalb verlegte sie den Standort ihrer Boutique in die Enggass 4. Zu der zurückliegenden Wiedereröffnung wünschten die Besucher alles Gute, viel Erfolg und Spaß an der Arbeit, und auf die Schnelle ergab sich während des aktuellen Besuchs ein spannendes brainstorming mit guten Impulsen für den Handel. „Spaß an der Arbeit? Den haben wir. Mein Team und ich freuen uns darüber, dass schon jetzt zu den bewährten Kundinnen neue dazu gewonnen werden konnten“, so Margarete Singer weiter. Sie führt den exklusiven Laden und vereint damit Beruf und Berufung. Und nicht nur das. Die Inhaberin von Gretas Modezimmer, Margarete Singer, ist von Beruf Fotografin und führt diese Passion ergänzt mit Shootings außerhalb fort. Nanu? So wird man sich fragen: „Was hat Fotografie mit einem Modegeschäft zu tun?“ Ganz einfach! Im Rahmen ihrer Tätigkeit stellte sie fest, dass die Mode-Fotografie und Mode ihre heimlichen Steckenpferde sind. Sie erinnerte sich an ihre Liebe zur Mode und eröffnete vor einiger Zeit in der Goethestraße 10 ihr erstes, ebenfalls bezauberndes Modegeschäft.

 

Weiterlesen: Gretas Modezimmer an einem neuen Standort