Ungeplante Instandsetzungsmaßnahme im Altstadtbereich Ottweiler

Information, Donnerstag 11. Juli 2024, 14 Uhr

[hof] 

Die Stadtverwaltung Ottweiler wurde soeben darüber informiert, dass die ENERGIS aufgrund einer heutigen Begehung eine kurzfristige und ungeplante Instandsetzungsmaßnahme durchführen muss.

 

Ort: Kreuzungsbereich Schlossstraße / B41

Dauer: ca. 2 Wochen

Einrichten der Baustelle: Freitag, den 12.07.2024.

Beginn der Baustelle: Montag, den 15.07.2024

 

Hierzu muss die Schlossstraße ab morgen zur Einbahnstraße erklärt werden.

 

Eine Ausfahrt wird über die Goethestraße sowie die Sammetgasse Richtung Alter Weiher erfolgen.

 

Die Poller in beiden Straßen werden für die gesamte Dauer der Maßnahme nicht aktiviert.

 

Außerdem muss ein zeitlich begrenztes Halteverbot im Umleitungsverkehr erfolgen.

 

Die Parkplätze Weylplatz, Schlosshof und Alter Weiher sind weiterhin erreichbar.

 

Die NVG wird aufgrund der Einbahnstraße den Buslinienverkehr B41 Richtung Schloßplatz/ Goethestraße aufrechterhalten. Die Strecke für die entgegengesetzte Richtung ist momentan noch nicht bekannt. Wir informieren, sobald diese Informationen vorliegen.

 

Die Baustellenleitung hat die ENERGIS. Ansprechpartner ist Herr Stoll (mobil 0175 9339819)

 

Die zuständige Straßenverkehrsbehörde wird die notwendigen Anordnungen heute noch erlassen.

 

Arbeiten am Gasnetz: Zeitweise Beeinträchtigungen auf Forstwegen zwischen Ottweiler und Niederlinxweiler

[ĥof]

Zur Optimierung und Umstrukturierung ihrer Gasnetzinfrastruktur führt die Creos Deutschland Arbeiten an ihrem Gasnetz zwischen Ottweiler und Niederlinxweiler

auf einer Länge von rund fünf Kilometern durch. Dazu sind voraussichtlich ab dem 22. Juli 2024 Tief- und Rohrbauarbeiten notwendig. Dadurch kommt es zu Sperrungen im Bereich „In den Dellen“ - Werschweilerweg sowie im Bereich des Waldstücks Richtung Niederlinxweiler. Umleitungen und Absperrungen werden in enger Abstimmung mit den örtlichen Behörden eingerichtet. Die Baumaßnahme soll bis Sommer 2025 abgeschlossen sein.

 

Die Arbeiten zwischen Ottweiler und Niederlinxweiler sind Teil einer größeren Umstrukturierung des Gasnetzes im Bereich zwischen Neunkirchen bis St. Wendel. Die gesamten Baumaßnahmen finden in mehreren Bauabschnitten statt. Die derzeit geplante Maßnahme entspricht dem zweiten Bauabschnitt und verläuft von Ottweiler über den Werschweilerweg nach Niederlinxweiler.

 

Die Baumaßnahmen können unter https://www.creos-net.de/bauvorhaben/baumassnahmen aktuell eingesehen werden.

---

 

 

B 41 – Neubau einer Betonschutzgleitwand in Ottweiler

 [hof]

 

Karte im Detail

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) beginnt am 16. Juli 2024 mit dem Neubau der Betonschutzwand am Wehr in Ottweiler (Landkreis Neunkirchen). Die Maßnahme startet mit vorbereitenden Arbeiten und ist in drei Phasen unterteilt.

Im ersten Bauabschnitt wird die vorhandene Querungshilfe für Fußgänger zurückgebaut und die Fläche asphaltiert. Der Verkehr wird währenddessen per Ampelregelung an der Baustelle vorbeigeführt. Für diese Arbeiten sind drei Arbeitstage vorgesehen.

Am 22. Juli 2024 beginnt der zweite Bauabschnitt mit Arbeiten an der Betonwand entlang der B 41. Dabei wird zunächst die vorhandene Wand entfernt und der Asphalt erneuert. Anschließend startet der Neubau der Betonwand im Gleitschalverfahren auf einer Länge von circa 220 Metern. Während der Bauphase wird der Verkehr auf zwei Spuren an der Baustelle vorbeigeführt.

Im dritten Bauabschnitt wird die Querungshilfe für Fußgänger wiederhergestellt. Diese Arbeiten erfolgen erneut mit Ampelregelung.

Eine Querung der B 41 für Fußgängerinnen und Fußgänger aus Richtung „Krumme Kehr“ in Richtung Wehranlage ist während der gesamten Bauzeit nicht möglich.

Für die Baumaßnahme sind insgesamt sieben Wochen veranschlagt. Den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern wird empfohlen, mögliche Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen.

Für Fragen: E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Tel: +49 6821 100 – 0.

---

B 41 – Arbeiten an Schutzplanken in Ottweiler

Karte im Detail

[hof]

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) wird ab dem 01.07.2024 mit Schutzplankarbeiten entlang der B 41 in Ottweiler (Landkreis Neunkirchen) beginnen. Die Maßnahme umfasst den Ausbau der vorhandenen Schutzplanken, welche durch ein neues Schutzplankensystem ersetzt werden.

Ebenso wird der vorhandene Asphalt im Gehwegbereich ausgebaut, die Gehwegfläche reguliert sowie neuer Asphalt eingebaut. Die Arbeiten finden im Bereich der Kohlwaldstraße in Fahrtrichtung Ortsmitte Ottweiler statt. Um die Verkehrsbeeinträchtigungen so gering wie möglich zu halten, wird die Maßnahme in zwei Bauabschnitte gegliedert.

Innerhalb des ersten Bauabschnitts erfolgt eine Änderung der Verkehrsführung. Ein Linksabbiegen in die Seminarstraße in Fahrtrichtung Schiffweiler/Stennweiler wird in dieser Zeit nicht möglich sein. Die Arbeiten werden voraussichtlich zwei Wochen andauern, wobei für die Ausführung der Arbeiten in jedem Bauabschnitt je eine Woche veranschlagt wird.

Für Fragen: E-Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Tel: +49 6821 100 – 0.

Der LfS rechnet mit Verkehrsstörungen. Den Verkehrsteilnehmern wird daher empfohlen auf Verkehrsmeldungen zu achten, etwaige Störungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und eine angemessene Fahrzeit einzuplanen.

---

B 420 – Straßenbauarbeiten zwischen Steinbach und Fürth

 

Karte im Detail

[hof]

Der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) beginnt am Montag, den 15. Juli 2024, mit der Instandsetzung der B 420 zwischen Steinbach und Fürth (Landkreis Neunkirchen). Für Fragen: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. ; Tel: +49 6821 100 – 0.

Auf dem gesamten Streckenabschnitt werden die Asphaltbefestigung erneuert, die Bankette angepasst und in den Kurven Rasengittersteine verlegt. Zudem werden mehrere Zuwegungen instand gesetzt und ein seitlicher Leitungsgraben zur Verlegung einzelner Versorgerleitungen sowie der bestehenden Freileitung der Telekom hergestellt. Die Arbeiten erfordern eine Vollsperrung und werden in sieben Bauabschnitten (BA) durchgeführt, von denen der erste in zwei Teilabschnitte gegliedert ist.

Während der Bauzeit wird der Verkehr in Richtung Ottweiler über die B 41 bis zur Anschlussstelle Oberlinxweiler und von dort aus weiter über die L 131 (Werschweiler) auf die B 420 in Richtung Dörrenbach und Fürth umgeleitet. Die Gegenrichtung verläuft entsprechend umgekehrt.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich 20 Wochen dauern und sollen unter dem Vorbehalt einer geeigneten Witterung bis Ende November abgeschlossen sein. Die Maßnahme wurde im Vorfeld mit den Unternehmen des öffentlichen Personennahverkehrs abgestimmt. Der LfS rechnet mit Verkehrsstörungen und empfiehlt den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern, mögliche Verzögerungen bei der Routenplanung zu berücksichtigen und ausreichend Fahrtzeit für die Umleitungsstrecke einzuplanen.